Dick und Alt "to go"

Heute leben wir ein rasantes Leben und unter anderem ist auch unserer Ernährung "to go". Fertiggerichte stehen bei vielen täglich auf dem Speiseplan.

Industriell verarbeitete Lebensmittel enthalten in hohem Maß Chemie und meistens viel Fett, Salz und Zucker. Das ist dem Körper auf Dauer zuviel Filterarbeit und er macht schlapp, deshalb nehmen Zivilisationskrankheiten zu.

Es geht aber auch schnell und körperverträglich:

Tiefkühlprdukte sind die super schnelle Alternative. Und hier am besten nicht die Fertiggerichte, sondern einzelnen Zutaten. Fertig geschnibbeltes Gemüse einfach in die Pfanne, würzen, als "Beilage" Fleisch, Fisch, Kartoffeln, Reis etc ... und geniessen.

Eine körpergerechte Ernährungsweise muss kein genussloses Leben ohne Freude sein. Im Gegenteil. Die Fachleute vom Anti-Aging-Plan haben dank modernstem Know-how für Jeden die perfekte Lösung.

Wir sagen Ihnen genau auf Ihre Vorlieben und Lebensweise abgestimmt, was Sie essen und trinken sollten. Damit kommen Sie nicht nur wieder richtig gut in Form, sie bleiben auch schlank trotz Feiertagen und Urlaub. Ihre Haut wird wieder feinporig und strahlend und Sie wirken um Jahre jünger.

Wer im alten Stiefel weiter macht, den erwartet, was die meisten in der westlichen Welt erwarten, ein Alter in Krankheit.

Diabetes "Zuckerkrankheit" gehört zu den am weitesten verbreiteten Zivilisationskrankheiten. Als Hauptursachen der Erkrankung gelten neben Stress und Rauchen ein Mangel an Bewegung und fett- sowie kohlenhydratreiche Ernährung. Das sind Ursachen, die deutlich sozio-ökonomisch beeinflusst und Folge des Lebensstils sind.

Europaweit gibt es schätzungsweise 53 Mio Betroffene, weltweit sind es 366 Mio. Diabetes zählt zu den großen gesundheitspolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Diabetes tut nicht weh. Die ersten Symptome werden oft ignoriert und viele Menschen erfahren von ihrer Krankheit erst, wenn eine der Folgeerkrankungen, etwa Herzinfarkt oder Schlaganfall, eingetreten ist. Diabetes ist eine lebensbedrohliche Krankheit, die in unserer Gesellschaft zu wenig ernst genommen wird.

Während "Diabetes mellitus Typ 1" zumeist erblich bedingt ist oder durch Erkrankung beziehungsweise durch den Verlust der Bauschspeicheldrüse verursacht wird, spielen bei "Diabetes mellitus Typ 2" besonders die Lebensgewohnheiten eine große Rolle.